Perfekte Balance zwischen Gold und Aktien: Mit Vienna Life clever investieren

Die Versuchung Fonds oder auch Sachwerte, wie Gold, in Anbetracht von größeren Marktbewegungen an der Börse schnell zu verkaufen, ist mitunter groß. Erfahrene Anleger wissen jedoch: Oftmals sind schnelle Entscheidungen nicht unbedingt die Besten. Denn Kapitalanlagen sind in den meisten Fällen auf langfristigen Vermögensaufbau ausgerichtet. Mit Vienna Life nutzen Anleger intelligente Wege zur Vermögensbildung, die vor allem auf einem effizient ausbalancierten Anlageportfolio beruhen.

Wenn der Aktienmarkt schwächelt, boomt der Goldpreis – und umgekehrt

Die Finanzprofis von Vienna Life wissen aus langjähriger Erfahrung, was Marktexperten ebenfalls in Untersuchungen über mehrere Jahre hinweg festhalten: Wenn der Aktienmarkt einknickt, widmen sich Anleger wertstabilen Produkten wie Gold und beeinflussen dessen Preis positiv. Hat der Goldkurs jedoch ein niedriges Niveau, nutzen sie die Renditechancen von Aktien und Fonds und treiben den Markt auf diese Weise an.

Wie sehr die wertmäßige Entwicklung beider Assets in Zusammenhang steht, zeigt auch ein Blick in die Statistik: Zwischen 1971 und 1980 wuchs der Goldpreis um das Zwanzigfache: von etwa 40 auf über 800 US-Dollar. Im gleichen Zeitraum lag der US-Aktienmarkt um teils 50 Prozent im Minus. Von 1980 bis 2000 erfuhr der Aktienmarkt ein Plus von etwa 1.400 Prozent, der Goldpreis ein Minus von 70 Prozent. Ab 2000 bis ungefähr 2011 legte Gold wieder zu, der Aktienmarkt baute ab. Auch gegenwärtig erleben wir Entwicklungen in mehrere Richtungen, dennoch bleibt der Goldpreis, neben Immobilien, auf die Jahre gerechnet die große Konstante des Finanzmarkts.

Die Zahlen machen jedoch deutlich, wie konträr zueinander sich Gold und Aktien innerhalb einer längeren Zeitspanne bewegen können. Das bedeutet: Wer nur auf ein Pferd setzt, wird mit Sicherheit irgendwann in die Situation geraten, dass sich der Kurs und damit die Renditeaussichten verringern. Balance ist also gefragt, um ein stabiles Portfolio zu entwickeln, das auch über lange Zeit besteht. Hier setzen die Vorsorgeoptionen von Vienna Life an.

Vermögensaufbau mit Vienna Life: zeitgemäß, durchdacht, wirksam

Mit der Vermögensbildungs-Police schafft Vienna Life für ehrgeizige und zugleich sicherheitsorientierte Anleger ein ideales Instrument, um rentierlich zu investieren und Vermögen für die Altersvorsorge aufzubauen. Basis der Investitionsstrategie sind unterschiedliche Investmentfonds und ETFs. Auch Edelmetall-Fonds gehören zum stabilen Portfolio, in das Anleger bei Vienna Life investieren können.

Diese Diversifikation des Kapitals auf ganz verschiedene Assetklassen sorgt dafür, dass Investitionen sich stets gegenseitig die Balance halten. Vienna Life bietet Anlegern daher die Möglichkeit, in den GoldInvest Plus Fonds sowie den Silver Plus Fonds zu investieren.

Alternative für die Altersvorsorge

Das Vorhaben der Kapitalsteigerung ist in den meisten Fällen Teil einer langfristig ausgerichteten Investitionsstrategie. Viele Menschen möchten aktiv für den Ruhestand vorsorgen, um ihren Lebensstandard halten zu können. In diesem Zusammenhang sind derzeit vor allem clevere Investitionsstrategien gefragt, die, losgelöst vom Banksparen, zum nachhaltigen Vermögensausbau beitragen können. Vienna Life hat sich in diesem Segment breit aufgestellt und profitiert von der langjährigen Erfahrung der Mitarbeiter sowie von zahlreichen Kunden, die mit Vienna Life einen Beitrag zu ihrer finanziellen Absicherung leisten konnten.

Veröffentlicht unter Fondspolicen, GoldInvest plus Getagged mit: , , , , , ,

Archiv

Weitere Informationen