Sichere Bank gegen steigende Inflation: Mit Vienna Life langfristig in Gold investieren

Die Welt ist in politischer und wirtschaftlicher Hinsicht aktuell stark in Bewegung. Insbesondere aufgrund des Verhaltens des US-Präsidenten sind Prognosen für eine nahende Inflation zunehmend wahrscheinlicher. Dass Geld an Wert verlieren könnte, ist in den Köpfen vieler Sparer noch nicht angekommen. Dabei sind langfristig rentierliche Alternativen statt Tagesgeld und Sparbuch jetzt besonders wichtig, wie Vienna Life in Beratungsgesprächen betont.

Inflation – Was bedeutet das für Sparer?

Im Zuge der Inflation steigen die Preise für Waren und Dienstleistungen kollektiv – das Geld auf dem Konto des Sparers bleibt aber dasselbe. Für den Betrag X kann er sich nach der Preissteigerung also weniger leisten, als vorher. Das Vermögen ist weniger wert. Als Schutz vor den Auswirkungen einer Inflation empfiehlt es sich deshalb, nicht nur Geld als solches zu sparen, sondern in verschiedene Assets zu investieren, um einen Wertabfall ausgleichen zu können. Goldinvestments gelten nach wie vor als eine der sichersten Methoden, um Kapital wertstabil anzulegen. Denn: Sinkt der Dollar, steigt der Goldpreis. In währungsschwachen Zeiten zieht die Nachfrage nach Gold als krisensichere Geldanlage an – je höher die Nachfrage, desto höher Preis und Wert.

Langfristige Stabilität zählt

Die Vermögensbildung mit Fonds sollte immer als eine Geldanlage mit langfristigen Zielen begriffen werden. Insbesondere durch strategisch gestreutes Kapital auf verschiedene Anlageklassen können positive Renditeaussichten über Jahre hinweg erreicht werden. Vienna Life sieht die wertvollen Edelmetalle Gold und Silber im Portfolio eines jeden Anlegers als starke Absicherung gegen Inflationsauswirkungen. Wer also auf lange Sicht sicher sparen möchte, ist mit einer solchen Kombination gut beraten.

Krisenfeste Anlagestrategien rund um den GoldInvest Plus-Fonds von Vienna Life

Vienna Life ermöglicht Anlegern rentierliche Investments durch fondsgebundene Versicherungspolicen. Das heißt: Kunden zahlen monatliche Beiträge oder eine größere, einmalige Summe, die in verschiedene Assets wie ETFs und Sachwertefonds fließen. Basis der Anlagekonzepte sind die stabilen Edelmetall-Fonds des Unternehmens: der GoldInvest Plus Fonds bzw. der Silver Plus Fonds. Auf diese Weise kann eine optimale Balance zwischen Flexibilität, Sicherheit und Renditechance erreicht werden. Am Ende der vereinbarten Laufzeit kann eine monatliche Auszahlung oder eine Einmalausschüttung des Kapitals vereinbart werden – hier kann Vienna Life flexibel auf die Wünsche und Präferenzen der Anleger eingehen.

Mittels des GoldInvest Plus Fonds werden Teile des bereitgestellten Kapitals in physisches Gold investiert, das in Liechtenstein in einer namhaften Bank aufbewahrt wird. Dieser tatsächliche, greifbare Wert ist es, der Investoren von Vienna Life und deren Policen überzeugt.

Die Vermögensbildung-Police von Vienna Life

Als Instrument für den Vermögensaufbau in Hinblick auf die Rente eignet sich die Vermögensbildungs-Police von Vienna Life. Die fondsgebundene Rentenversicherung wird über Jahre hinweg bespart und investiert unter anderem in ETFs, Geldmarktfonds, Edelmetall-Fonds und andere Real- bzw. Sachwerte. Dem Anleger obliegt die Entscheidung über die Fonds, in die sein Kapital fließt. Änderungen sind natürlich jederzeit möglich. Vienna Life legt Wert auf Transparenz und Flexibilität für den Kunden.

Weitere Infos zur Vermögensbildungs-Police

Veröffentlicht unter Allgemein, Altersvorsorge Getagged mit: , , ,

Archiv

Weitere Informationen