Vienna Life: Wie der „Schnifisschnauf“ Kinder in Moldau glücklich machte

Soziales Engagement hat bei der Vienna Life aus Liechtenstein Tradition und einen in der Region bekannten Namen: „Schnifisschnauf“. Der Benefizlauf motivierte auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Profisportler, ambitionierte Amateure und sogar ganze Familien dazu, für den guten Zweck aktiv zu werden und die 4,8 Kilometer lange Strecke von Schnifis bis zum Henslerstüble oberhalb von Dünserberg zu meistern. Zu den bekannten Namen unter den diesjährigen Teilnehmern gehörte der Skibergsteiger Patrick Innerhofer, der nicht nur den Sieg und damit den Titel „Henslerkönig 2019“ errang, sondern auch einen neuen Streckenrekord aufstellte.

Über 150 Gäste, darunter knapp 75 Laufteilnehmer, machten den „Schnifisschnauf 2019“ zu einem vollen Erfolg: Im Rahmen der Benefizveranstaltung der Vienna Life kam ein Erlös in Höhe von mehr als CHF 11.700 zusammen, der in Gänze dem Schulheim Mäder in Vorarlberg zugutekommt. Mit der Spende des Liechtensteiner Finanzdienstleisters sollen künftige Sommercamps des Schulheims, in dem aktuell etwa 70 junge Menschen mit Körper- und Schwermehrfachbehinderungen betreut werden, finanziert werden.

Ehrung für länderübergreifende Aktion der Liechtensteiner Vienna Life mit Kollegen aus Moldau

Neben dem diesjährigen Gelingen des Charity-Laufes konnte die Vienna Life im Juni auf einen weiteren Erfolg zurückblicken. Denn im vergangenen Jahr hatte das Liechtensteiner Unternehmen zusammen mit einer zweiten Konzerngesellschaft der Vienna Insurance Group (VIG), der Donaris aus Moldau, den alljährlich verliehenen „Günter Geyer Preis für soziales Bewusstsein“ gewonnen. Dem Leitsatz folgend, dass mit vereinten Kräften mehr erreicht werden kann als allein, hatten die beiden VIG- Konzerngesellschaften länderübergreifend ihre Energie gebündelt und sich gemeinsam für einen Kindergarten in Moldau engagiert. Zu diesem Zweck steuerte die Vienna Life aus Liechtenstein einen Teil der im Zuge des „Schnifisschnauf 2018“ erlaufenen Spenden für neue Spielgeräte bei, während die Kollegen aus Moldau ihre Arbeitskraft spendeten und im Rahmen ihres „Social Active Day“ Gartenanlage und Spielplatz des Kindergartens renovierten.

Diese gemeinsame Aktion zugunsten des Kindergartens „Schneeglöckchen“ in Răzeni wurde mit dem „Günter Geyer Preis für soziales Bewusstsein 2018“ in Bronze belohnt. Die Ehrung wird seit 2012 jährlich an VIG-Konzerngesellschaften für herausragende Mitarbeiteraktivitäten im sozialen Bereich verliehen. 2018 stellte eine Premiere in der Geschichte der Preisverleihung dar, indem sich zum ersten Mal zwei Konzerngesellschaften eine Platzierung und somit das damit verbundene Preisgeld teilten.

Doch zu einer Teilung kam es nicht: Bei der Übergabe der Ehrung Ende Juni 2019 in Moldau spendete Hannes Fahrnberger, CEO der Vienna Life, die dem Liechtensteiner Unternehmen zustehende Hälfte des Preisgeldes an die moldauische Konzerngesellschaft. Infolgedessen können die gesamten 20.000 Euro für soziale Projekte in Moldau verwendet werden.

Impressionen vom Schnifisschnauf 2019 der Vienna Life in Liechtenstein. Trotz wenig optimistischer Wetterprognose fanden sich auch in diesem Jahr zahlreiche Ehrgeizige ein, um die 4,8 Kilometer und 650 Höhenmeter von Schnifis bis zum Henslerstüble oberhalb von Dünserberg zu meistern.

Getagged mit: , , ,