Zu wenig Deutsche kümmern sich um ihre Altersvorsorge – die sicheren Alternativen von Vienna Life

Viele Menschen sind heute verunsichert, wenn es um die Wahl der richtigen Vorsorge geht. Zu viele undurchsichtige Angebote tummeln sich auf den europäischen Finanzplätzen, traditionelles Sparen lohnt schon lange nicht mehr. So befassen sich immer weniger Bundesbürger mit einer umfassenden Rentenvorsorge, die allerdings angesichts der demographischen Entwicklung Deutschlands immer wichtiger wird. Eine aktuelle Studie des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV) erfasst diese Tendenz nun in konkreten Zahlen: Nur 40 Prozent der befragten Teilnehmer gaben an, regelmäßig etwas für das Alter zurückzulegen. 2013 waren es ebenfalls nur 32 Prozent. Damit ist der Anteil derer, die sich nicht oder nur unzureichend mit ihrer Rentenvorsorge befassen, dauerhaft niedrig. Für Georg Fahrenschon, Präsident des DSGV, ist dies eine alarmierende Entwicklung. Er sieht weite Teile der Bevölkerung auf lange Sicht in Gefahr. Durch die Altersverschiebungen in der Gesellschaft ist eine ausreichende Versorgung für viele der kommenden Rentnergenerationen kaum noch zu bewerkstelligen – wer nicht privat vorsorgt, steht so womöglich vor dem Problem, den hart erarbeiteten Lebensstandard im Alter nicht mehr halten zu können.

Herkömmliche Sparmodelle können diese Entwicklung aufgrund der drastisch gesunkenen Zinskonditionen in der Regel nicht mehr abdecken. Anleger wissen deshalb oft nicht mehr, welche Investitionen sicher und auf lange Zeit auch rentabel sind. Mit Selecta 12 hat die Vienna Life Versicherungsgesellschaft ein Produkt entwickelt, das eine krisensichere Anlage und rentable Erträge miteinander verbindet. Die fondsgebundene Rentenversicherung erlaubt es, das eigene Geld diversifiziert zu investieren und so das Verlustrisiko zu minimieren. So können die Kunden der Vienna Life beispielsweise lukrative Edelmetallfonds ebenso wie Immobilien oder andere Sachwertanlagen in ihr persönliches Portfolio aufnehmen. Auch die Ein- und Auszahlungsmodalitäten können bequem und flexibel festgelegt werden: So bietet Vienna Life Selecta 12 mit einer einmaligen Investition oder mit einer monatlichen Beitragsrate an. Diese kann durch Zuzahlungen ab 300 Euro ergänzt werden, Entnahmen können auf Wunsch ab 200 Euro vorgenommen werden. Erfolgt die Einzahlung auf regelmäßiger Basis, kann der Kunde zudem automatische Beitragsanpassungen von 1 – 10 Prozent jährlich vereinbaren. Die ersparte Einlage kann nach Ende der Laufzeit entweder als monatliche Rente oder als Einmalbetrag ausgezahlt werden. Um ihren Kunden eine dauerhafte Sicherheit und beste Bedingungen zu ermöglichen, arbeitet die Vienna Life zudem mit namenhaften Produktanbietern aus Liechtenstein zusammen.

Getagged mit: , ,